Top
Hi, ich bin Judith. – Bake my day – glutenfrei
fade
3199
page-template-default,page,page-id-3199,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default
Bake my day - glutenfrei / Hi, ich bin Judith.

Bake my day – glutenfrei ist ein Blog, bei dem sich alles um glutenfreie Backkreationen dreht.

Ich bin selber mit Zöliakie auf die Welt gekommen und schon meine Mama stellte sich den Herausforderungen der glutenfreien Backkunst. Das war vor 20 Jahren natürlich noch nicht so „einfach“ wie es jetzt ist, jedoch konnte sie mir den ein oder anderen schlauen Tipp, wie z. B. die schnellen Notfall-Pfannenbrote mit auf den Weg geben.

Ich backe im Alltag fast alles selber, was ich für den Eigengebrauch benötige. Der Grund ist ganz einfach: es schmeckt vieeeel besser. Die glutenfreien abgepackten Sachen schmecken zwar okay, aber irgendwann kennt man alle Sorten und sooo viel Unterschied ist nicht festzustellen. Außerdem kann man beim Selberbacken immer genau die Körner und Mehle verwenden, die man gut verträgt und die einem am besten schmecken.

Noch dazu kommt, dass ich unheimlich gerne esse. Vor allem süße Sachen wie Kuchen, Cupcakes, aber auch leckere Brote dürfen im Alltag nicht fehlen. Wenn ich irgendwo eingeladen war, musste ich sowieso immer einen Kuchen mitbringen, damit ich überhaupt etwas essen konnte. Irgendwann entwickelt man Kreativität, damit nicht immer das Gleiche auf den Tisch kommt.

Warum einen Blog schreiben?

Ich möchte meine Rezepte mit euch teilen. Es gibt noch nicht viele glutenfreie Blogs und Rezepte, die z. B. mit wenig Stärke und Zucker auskommen. Ich versuche meinen Rezepten gute Nährwerte zu geben und achte auf hochwertige Zutaten. Dass ein Kuchen nicht ohne Zucker auskommt, versteht sich von selbst, aber weniger ist manchmal mehr.

Außerdem zwingt mich der Blog dazu, immer wieder Neues auszuprobieren. Das finde ich toll. Als der erste Auftrag für eine Hochzeitstorte hereingeflattert kam, bot das den perfekten Anlass für meinen Blog-Start.

Ich sehe den Blog auch ein bisschen als Backtagebuch. Immer dann, wenn ich mal wieder aktiv war, Neues ausprobiere teile ich es gerne auf dieser Seite. So könnt ihr in meinen Rezepten stöbern, und ich auch 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und stöbern.

Eure Judith

Bake my day.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.