Top
Wallnuss Honig Brot glutenfrei l Bakeart
fade
3711
post-template-default,single,single-post,postid-3711,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,flow-ver-1.3.6,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Bakeart Brot glutenfrei backen

Alltagsbrot mit Wallnüssen und Honig

Heute stelle ich euch mein erstes Brotrezept vor.

 

Es ist auch gleichzeitig das Brot, das ich am häufigsten im Alltag backe: das Alltagsbrot. Es ist mittel-dunkel, sättigt gut, geht schnell und der Teig ist richtig schön weich. Aber das Beste daran ist: Man muss es nicht am nächsten Tag toasten, damit es gut schmeckt. Einfach Butter und eine Scheibe Käse drauf und fertig ist die Stulle!

 

Die Basis für diesen Teig habe ich aus einem glutenfreien Backbuch, welches ich auf der kleinen Insel Jersey im Urlaub gefunden habe. Bei jedem Backen habe ich etwas anders gemacht. Irgendeine Zutat war nicht im Haus, der Geschmack noch nicht ganz perfekt… bis dieses geniale Brotrezept für jeden Tag entstand.

 

Meine Eltern haben einen Walnussbaum im Garten.

Deswegen gibt es bei mir ein halbes Jahr lang in so gut wie jedem Brot Walnüsse. Große Stücke, richtig frisch und natürlich von meinem Papa mit Liebe aufgesammelt. Ich glaube, ich bin die Hauptabnehmerin der Walnüsse in der Familie!

 

Alternativ kann man auch andere Nüsse, Samen oder was euer Vorratsschrank hergibt, in den Teig geben.

 

Und was passt am besten zu selbst aufgesammelten Walnüssen? Natürlich selbst gemachter Honig! Der Honig gibt dem Brot eine sehr dezente süße Note. Mag man es lieber etwas herzhafter, kann man ihn einfach weglassen.

 


Bakeart Brot glutenfrei backen
Drucken
ALLTAGSBROT MIT WALLNÜSSEN UND HONIG
Das perfekte Brot für jeden Tag.

Die Rezeptmenge ist für eine standard Kastenform.

Portionen: 1 Brot
Zutaten
130 g Kichererbsenmehl
60 g Buchweizenmehl
120 g Tapiokastärke
120 g Kartoffelmehl
100 g Reismehl
2 TL Salz
3 TL Xanthan
1 EL Trockenhefe
450 ml Wasser
1 EL Olivenöl
1 TL Essig
3 Eier
eine Hand voll Walnüsse (oder andere Nüsse)
Anleitungen
Step 1: Alle trockenen Zutaten zusammenrühren.
Step 2: Eier, Wasser, Essig und Öl zusammenrühren.
Step 3: Die Mehlmischung langsam unterrühren und 2-3 Minuten kneten, bis eine homogene Masse entsteht.
Step 4: Walnüsse oder andere Nüsse unterrühren.
Step 5: Den Teig in eine gefettete Backform umfüllen und ca. 50-60 Minuten an einem warmen und geschützten Ort gehen lassen. Solange, bis sich das Volumen sichtbar vermehrt hat.
Step 6: 40 Minuten bei 180 Grad Heißluft backen.

Da kann die nächste Stullentime kommen 😉

Eure Judith

Judith Eckstein
No Comments

Post a Comment