Top
Granatapfel-Baiser trifft Spekulatius-Kuchen – Cupcakes | Bake my day - glutenfrei
fade
4499
post-template-default,single,single-post,postid-4499,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default

Granatapfel-Baiser trifft Spekulatius-Kuchen – Cupcakes

“Glutenfreies Gericht” stand auf der Mitbringliste der diesjährigen Volleyball-Weihnachtsfeier. Genau die richtige Aufgabe für mich! Also machte ich mich ans Werk und kreierte einen weihnachtlichen Advents-Cupcake. Geschmackliche Inhalte: Granatapfel, Baiser uns Spekulatius. Passt nicht sagt ihr? Passt super, sag ich!

Ganz normale Cupcakes kennen die Mädels ja schon von mir. Also musste etwas Neues her. Baiser, schön süß, auf Schokokuchen, der nach Spekulatius schmeckt. Die perfekte Mischung aus Weihnachten und Zuckerschock. Außerdem sagen mit Granatapfel Kerne gerade so zu. Also verbinde ich einfach mal alles miteinander.

Da bisher noch nie ein Baiser meine Cupcakes gekrönt hat, googelte ich mich durch die Backforen und fand einige vielversprechende Baiser-Cupcake-Rezepte. Fazit: Das ist ja einfach!

Die Profanheit des Rezepts verleitete mich dazu, gleich beim ersten Mal die doppelte Menge zu machen, da es gar nicht schief gehen konnte. Hab ich gemacht. Und es ging schief…

Baiser sollte man nicht bei hoher Temperatur backen, da es einfällt. Geschmeckt hat es zwar, aber einen Schönheitswettbewerb hätte ich mit den Dingern nicht gewonnen. Also nochmal von vorne. Teigrezept ändern und nochmal das Ganze. Ergebnis: perfekte Advents-Cupcakes.

Die Mehlmischung sah diesmal so aus:

50 g Maismehl

50 g Kichererbsenmehl

50 g Mandelmehl

5 g Xanthan

Ihr könnt aber auch eine fertige Backmischung nehmen, wenn es mal schnell gehen soll. 😉

Viel Spaß beim Backen!

Eure Judith

Baiser Granatapfel Cupcakes auf Spekulatius-Basis

Baiser-Granatapfel trifft auf Schokokuchen mit Spekulatius-Geschmack.
Portionen: 12 Cupcakes
Autor: Judith

Zutaten

Zutaten Teig:

  • 150 g glutenfreie Mehlmischung zum Backen
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Kuvertüre
  • 80 g Butter
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • Spekulatiusgewürz

Zutaten Topping:

  • 2 Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Vanille- oder Zitronenaroma

Zutaten Deko:

  • Kerne von 1/4 Granatapfel
  • 30 g Kuvertüre

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° C Umluft erhitzen.
  • Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen.
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig mischen.
  • Eier, Milch und die Schokoladenmasse zusammenführen und solange verrühren, bis ein Teig entsteht. Die Konsistenz erinnert ein bisschen an Mousse au Chocolat.
  • Den Teig in Muffinförmchen geben und bei 180° C für 10 Min backen.
  • Den Ofen auf 100° C runterkühlen.
  • Für die Baiser-Masse die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Langsam den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen. Das Aroma hinzufügen und weiterschlagen, bis eine recht feste, leicht glänzende Masse entsteht. Probe: Dreh die Schüssel auf den Kopf. Es sollte nichts heraustropfen.
  • Die Eischneemasse in einen Spritzbeutel mit Spritztülle füllen und die Cupcakes damit garnieren. 1 – 1,5 Stunden bei 100° C im Backofen trocknen lassen. Die Cupcakes am besten auch im Ofen auskühlen lassen.
  • Restliche Kuvertüre schmelzen, auf die Cupcakes träufeln und mit Granatapfelkernen verzieren. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Judith Eckstein
No Comments

Post a Comment