Top
Granatapfel-Kokos-Torte mit Schokoladenbiskuit | Bake my day - glutenfrei
fade
4843
post-template-default,single,single-post,postid-4843,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Granatapfel-Kokos-Torte mit Schokoladenbiskuit

Aktuell bin ich im Tortenfieber. Beim Schichten, Cremen und Krümeln habe ich bereits ein paar Grundtechniken verfeinert. Heute stelle ich euch meinen ersten Naked-Cake vor. Ein Naked-Cake ist sozusagen ein nackter Kuchen. Er kommt völlig ohne Überzug aus Fondant, Marzipan oder Frischkäse aus. Ist ja einfach, dachte ich. Fehlanzeige! Auch hier muss ich noch einiges lernen und habe schon den einen oder anderen Schritt identifiziert, den ich beim nächsten Mal anders machen werde. Passend zum Frühling habe ich mich für eine Granatapfel-Kokos-Torte entschieden.

Dennoch finde ich die Torte geschmacklich sehr gelungen, weshalb ich euch das Rezept jetzt schon präsentieren möchte. Die Granatapfel-Kokos-Torte wurde noch am selben Tag aufgegessen, an dem sie gebacken wurde. Die 2 Steps, die ich beim nächsten Mal anders machen werde, habe ich unten genauer beschrieben. Es spricht aber nichts dagegen, es so zu machen, wie ich in diesem Versuch.

Das Schichten der Torte

Ich habe den Frischkäse mit einem Löffel auf die Böden gegeben und ihn mit einem Messer verteilt. Etwas ordentlicher wird es aber, wenn man zuerst mit einem Spritzbeutel einen sauberen Ring am Rand der Torte zieht und danach den Innenteil mit Frischkäse füllt. So ist es etwas einfacher, die Ränder genauso hoch zu bekommen wie den Mittelteil.

Den dritten Boden verwenden

Ich habe die gebackenen Biskuitböden begradigt. Einen Teil des Verschnitts habe ich als zusätzliche Etage in der mitte auf die Torte gesetzt. So musste ich nicht unnötig Teig wegwerfen. An den Rändern ist diese Schicht allerdings sehr dünn, da der Teigboden eine Rundung hat. Wer optisch eine perfekte Torte haben möchte, sollte den dritten Boden lieber noch separat backen. Wichtig ist, dass ihr den Frischkäse entsprechend auftragt. Also in der Mitte weniger und am Rand mehr. sodass der Boden in diese Kuhle passt.

Da bei einer Torte immer Reste anfallen, habe ich hier ein erstes Rezept, was ihr mit Tortenbodenresten anfangen könnt. Auch Reste der Frischkäse-Mascarpone-Creme werden in diesem Rezept verwertet.

Das waren die beiden Dinge, die wichtig zu beachten sind. Sobald ich wieder einen Naked-Cake backe, informiere ich euch natürlich sofort über Änderungen meiner Techniken.

Aber jetzt erstmal:

Viel Spaß mit der Granatapfel-Kokos-Torte!

Judith

-Bake my day-


Tortenböden – dunkler Bisquit-Teig

Ein gutes Basisrezept für einen dunklen Bisquittboden. Diese Menge ist für 2 Böden mit einem Durchmesser von 10 cm.

Autor: Judith
Zutaten
  • 200 g glutenfreie Mehlmischung für Süßes
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Backkakao
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 250 ml Buttermilch
Sonstiges
  • 2 gleich große runde Kuchenformen in diesem Fall 10 cm Durchmesser
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 190° C Umluft vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten mischen.
  3. Eier, Sonnenblumenöl und Buttermilch hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  4. Den Teig auf die beiden gleich großen Backformen aufteilen und glatt streichen.
  5. Die Tortenböden 30 Minuten backen und danach auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept-Anmerkungen

Info: Hat man keine gleich großen Formen, kann man auch beide Tortenböden nacheinander backen.

Ein Rezept für die glutenfreie Mehlmischung findet ihr hier. Das Rezept funktioniert aber auch mit einer normalen gekauften Mischung z. B. dieser hier* machen.

 

*Partner Link

Frischkäse-Mascarpone-Kokos-Creme

Eine leckere Creme für eine Torte oder einen Nachtisch.

Autor: Judith
Zutaten
  • 250 g Mascarpone
  • 300 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 2-3 Tropfen Tropfen Vanillearoma
Anleitungen
  1. Alle Zutaten gut miteinander vermischen. Darauf achten, dass wenig Molke in den Produkten vorhanden ist und diese ggfs. etwas abgießen.
  2. Die Creme im Kühlschrank aufbewahren.
Zuckersirup
Autor: Judith
Zutaten
  • 1/2 Limette
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Limoncello
Anleitungen
  1. Den Saft der Limette auspressen und zusammen mit dem Zucker kurz aufkochen lassen.
  2. Danach den Limoncello dazugeben, gut umrühren und abkühlen lassen.
Granatapfel-Kokos-Torte
Autor: Judith
Zutaten
  • Tortenböden
  • Frischkäse-Mascarpone-Creme
  • Zuckersirup
  • 1/2 Granatapfel
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Kakaopulver
Anleitungen
  1. Die Tortenböden, die Frischkäse-Mascarpone-Kokos-Creme und den Zuckersirup nach Anleitung herstellen. Am besten mit den Tortenböden anfangen und während diese auskühlen, die Frischkäse-Mascarpone-Creme und den Zuckersirup herstellen.
  2. Granatapfel entkernen.
  3. Tortenböden zurechtschneiden – meistens gehen sie nach oben hin ungleichmäßig auf.
  4. Den ersten Tortenboden mit Zuckersirup tränken.
  5. Auf diese erste Schicht die Frischkäse-Mascarpone-Kokos-Creme streichen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. An den Rändern aufpassen, dass es ordentlich aussieht, da man bei einem Naked-Cake nichts mit einer äußeren Schicht kaschieren kann. Auf den Frischkäse die Granatapfelkerne streuen.
  6. Den nächsten Tortenboden mit Zuckersirup tränken und auf den Frischkäse legen.
  7. Schritt 5 wiederholen.
  8. Den letzten Tortenboden ebenfalls mit Zuckersirup tränken und auf die Torte legen.
  9. Schritt 5 wiederholen. Diese Etage ist die letzte. Hier habe ich die Granatapfelkerne nur am Rand verteilt und in die Mitte Kakaopulver gesiebt. Am Ende habe ich die Torte noch mit Kokosraspeln bestreut. Hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Judith Eckstein
No Comments

Post a Comment