Top
Tassenkuchen mit Granatapfelkernen | Bake my day - glutenfrei
fade
4899
post-template-default,single,single-post,postid-4899,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default

Tassenkuchen-Träumereien und ein Bisschen über mich

Heute möchte ich euch das ein oder andere über mich erzählen. Natürlich gibt es dazu ein kleines Rezept, nämlich eine neue Tassenkuchen-Kreation mit Granatapfelkernen.

Aufgrund einer Kooperation durfte ich mir ein paar hübsche Dinge aus dem Shop Formart aussuchen. Das Unternehmen hat sich auf Kunstdrucke und andere Dinge spezialisiert, die das Leben ein kleines bisschen hübscher machen. Also habe ich mir Sachen ausgesucht, die am besten zu mir passen und das möchte ich natürlich gerne mit euch teilen.

Im Eingangsbereich hängt ab sofort eine kleine Begrüßung. Jeder, der unsere Wohnung betritt, wird nun von diesem hübschen Bild in unserem Zuhause willkommen geheißen. Ich mag die Kombination aus Eishörnchen und Blumen. Meine heimliche Leidenschaft ist nämlich Eiscreme. Am liebsten jeden Tag.

Das nächste Bild trifft sehr viele Eigenschaften von mir. Mal abgesehen davon, dass ich wirklich 5 Fahrräder habe und das 6. sich im Aufbau befindet, träume ich, wann immer es geht. Im Auto, morgens bis ich die Wohnung verlassen muss oder auch, wenn ich während eines stressigen Arbeitstages mal kurz abschalten muss… Und da ich jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit und zum Volleyball radel bin ich dann auch wach wenn ich da bin.

“The Ocean is calling and I must go” ist zwar ein typischer Surfer-Spruch, aber am Meer ist auch der Strand nicht weit und dort gibt es im besten Fall Beachvolleyballfelder. Deswegen dürfen diese beiden Bilder ab jetzt im Wohnzimmer hängen.

Neben den Bildern habe ich auch noch eine neue Lieblingstasse: Dream big. Ich glaube, das muss ich gar nicht weiter erklären, denn das mit den Träumereien hatten wir ja bereits. Wenn ich morgens aufstehe, trinke ich am liebsten erstmal einen Kaffee mit aufgeschäumter Milch, einem halben Löffelchen Zucker und etwas Kaffeegewürz. Dann husche ich wieder zurück ins Bett, um weiter zu träumen und dabei langsam wach zu werden.

Und was gibt es am Wochenende besseres als Kuchen zum Frühstück? Wie gut, dass ich Tassenkuchen im Schlaf zubereiten kann.

Einen herzlichen Dank nochmal an Formart, die mir diese tollen Dinge geschickt haben, mit denen ich mein Leben ein kleines bisschen hübscher gestalten kann. Hier könnt ihr die einzelnen Dinge ebenfalls bestellen:

Schön dass du da bist – Kunstdruck

Neben der Spur – Kunstdruck

Ocean is calling – Kunstdruck

Dream big – Tasse

*Werbung

Träumt schön,

Judith

-Bake my day-

Granatapfel Tassenkuchen
Autor: Judith
Zutaten
  • 5 EL helle glutenfreie Mehlmischung
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 TL Granatspfelkerne
  • 60 g Milch
Anleitungen
  1. Alle Zutaten bis auf die Granatspfelkerne gut vermischen.

  2. Kurz bei mittlerer Stufe in der Mikrowelle backen.

  3. Die Granatapfelkerne hinzugeben und leicht eindrücken.

  4. Nochmals kurz bei mittlerer Stufe in der Mikrowelle backen. Und fertig 😉

Judith Eckstein
No Comments

Post a Comment