Top
Petit Fours | Bake my day - glutenfrei
fade
4782
post-template-default,single,single-post,postid-4782,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Petit Fours mit Schokoladenteig und Eischnee-Haube

Dem aktuellen Diät-Trend muss ich jetzt einfach mal mit einer ganz kleinen Sünde entgegenwirken. Meine ersten Petit Fours sind nicht nur unheimlich schokoladig, sondern auch richtig süß. Gerade diese Mischung macht diese Petit Fours so unglaublich lecker und einzigartig.

Außerdem sind die so klein, dass es überhaupt nicht schlimm ist, wenn man sich mal einen gönnt. Man muss sich schließlich auch selber bei Laune halten.

Ein weiterer Pluspunkt für die Mini-Gebäckstücke ist, dass sie total einfach zu machen sind: ein einfacher Schokoladen-Rührteig überzogen mit einer Eischnee-Puderzuckermasse. Verziert werden sie ganz einfach mit übriggebliebenem Eischnee, der mit etwas Lebensmittelfarbe vermischt wurde. Diese Mischung füllt ihr einfach in einen Spritzbeutel mit ganz dünner Öffnung und legt los.

Die kleinen Naschereien wurden sogar schon ausgiebig von meinen Volleyball-Mädels getestet. Wir fiebern momentan dem Ende der Saison entgegen. 3 Spiele stehen uns noch bevor und um bei Kräften zu bleiben, die wir für die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes benötigen, braucht man ab und zu eine süße Stärkung.

Viel Spaß beim Backen.

Judith

Bake my day-

Petit Fours
Autor: Judith
Zutaten
Teig:
  • 200 g glutenfreie Mehlmischung für Süßes
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Backkakao
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 250 ml Buttermilch
Frosting:
  • 1 Ei
  • 300 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe optional
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 190° C Umluft vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten mischen.
  3. Eier, Sonnenblumenöl und Buttermilch hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  4. Den Teig in die Mulden der Backform füllen. Nutzt ihr eine andere Form, füllt ihr den Teig hinein und schneidet hinterher kleine Quadrate aus dem fertigen Teig zurecht.
  5. Die Petit Fours 15–20 Minuten backen und danach auf einem Gitter auskühlen lassen.
  6. Währenddessen Eischnee aus 3 Eiern schlagen und den Puderzucker langsam unterrühren. So lange rühren, bis eine cremige Schicht entsteht.
  7. Ein bisschen der Masse zur Seite legen, falls die Petit Fours hinterher mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden sollen. Habt ihr andere Ideen für die Verzierung, braucht ihr nichts zur Seite stellen.
  8. Die Kuchenstückchen mit dem Frosting bestreichen und warten, bis es fest wird. Das dauert ca. 1–2 Stunden. Für die Verzierung das übrige Frosting mit ganz wenig Lebensmittelfarbe mischen und in einen Spritzbeutel füllen. Damit zieht ihr dann leichte Linien über die Petit Fours. Damit die Verzierung besser hält, bringt man sie am besten an, bevor das Frosting hart geworden ist.
Judith Eckstein
No Comments

Post a Comment