Top
Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte, eine erfrischende Krönung | Bake my day - glutenfrei
fade
4994
post-template-default,single,single-post,postid-4994,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default

Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte, eine erfrischende Krönung

Eine kleine Erfrischung im Hochsommer gefällig? Die Kombination aus Limette und Minze kommt nicht nur im Mojito gut. Für die oberste Etage der Hochzeitstorte stand die Sorte als allererstes fest. Das Brautpaar hat sich für eine Limetten-Torte entschieden. Die Geschmacksnoten Minze und Holunderblütensirup habe ich zusätzlich in die Rezeptkreation mit einfließen lassen. Mein kleines Geheimnis kam beim Probebacken richtig gut an. Die Minze hat der Creme ein wirklich tolles Aroma gegeben. Mein Freund sagte, das sei der beste Kuchen, den ich jemals gebacken habe. Und er schmeißt normalerweise nicht so um sich mit Lob. Auf meine Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte kann ich also stolz sein.

Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte glutenfrei Bakemyday
Der erste Tortenboden ist leider misslungen. Es klappt nicht immer alles beim ersten Anlauf. Aber hier kann man die Fluffigkeit und Farbe vom Teig sehr gut sehen.

Die Minze habe ich ganz frisch gekauft, als ich die Cremes hergestellt habe. Zuerst hatte ich Bedenken, dass die Minze nicht mehr frisch schmeckt, da die Torte bereits zwei Tage vor der Hochzeit fertig geschichtet werden musste. Aber es hat alles gepasst.

Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte glutenfrei Bakemyday

Die nackte frisch gestapelte kleine Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte

Zum Ablauf der Torte:

Unten findet ihr die einzelnen Rezepte der Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte. Die Cremes, die Ganache, die Tortenböden und den Zuckersirup. Der Ablauf gestaltet sich wie folgt:

  1. Zuerst backe ich die Böden. Wenn man sie gut in Frischhaltefolie einpackt und in den Kühlschrank legt, bleiben sie lange frisch. Dazu trägt aber auch das Rezept bei. Die Rezepte für die Tortenböden sollten generell nicht zu trocken werden. Backt man sie zu lange, werden sie schnell trocken, weshalb man den Zeitpunkt genau abpassen muss. Wenn man Zeit sparen möchte, kann man die Böden schon früher backen und einfrieren. Wichtig ist ein langsames Auftauen ohne Auftau-Funktion am Backofen. Also lieber einen Tag vor Gebrauch aus dem Gefrierfach holen.
  2. Wenn die Böden ausgekühlt sind, werden sie mit Zuckersirup getränkt, damit sie nicht austrocknen. Man kann auch Rum oder Kaffee verwenden. Dadurch bleiben die Böden richtig schön saftig. Das ist sehr hilfreich, wenn man sie über mehrere Tage lagern muss, bis sie gegessen werden.
  3. Die Limetten-Minz-Creme und die Buttercreme herstellen.
  4. Zuerst den untersten Tortenboden mit Zuckersirup tränken und auf ein dünnes Cakeboard legen. Einen Tortenring um den Boden klemmen und die Creme hineinfüllen. Alles glattstreichen und den zweiten getränkten Boden auf die Creme legen.
  5. Alles gut kühlen und anschließend den Tortenboden mit Buttercreme einstreichen, wieder zwischenkühlen und nochmals mit Ganache einstreichen. Damit ist die Torte fertig vorbereitet für die Fondant-Decke. 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Judith

-Bake my day-

Hier findet ihr alle weiteren Rezepte und einen allgemeinen Artikel über die Torte,
Johannisbeer-Schokotorte und Erdbeer-Champagner-Torte

Limetten-Minze-Holunderblüten-Torte – Alle Rezepte:

Limetten-Minze-Holunderblütentorte – Teig

Die Teigmenge ist für eine Backform mit einem Durchmesser von 15 cm. Für eine Standard-Backform mit 26 cm Durchmesser müsst ihr einfach die Menge verdoppeln.
Autor: Judith

Zutaten

  • 4 Eier Größe L
  • 250 g Zucker
  • 1 Schluck Sprudelwasser
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 250 g helles glutenfreies Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Limette
  • 1 ml Lebensmittelfarbe Farbe: mint

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen, die Backform einfetten und bemehlen.
  • Die Zutaten jeweils zur Hälfte bereitstellen und abwiegen, damit alles zügig vermischt werden kann.
  • 2 Eier und den Saft einer halben ausgepressten Limette schaumig schlagen, 1 Prise Salz hinzufügen.
  • 125 g Zucker und 1 Pck Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Je langsamer, desto luftiger wird der Teig.
  • 125 g Mehl mit dem Backpulver esslöffelweise zügig zum Teig hinzufügen.
  • 1 ml Lebensmittelfarbe hinzufügen und unterrühren. Immer nur ganz wenig Farbe hinzufügen, da sie schonmal sehr intensiv sein kann. Mehr geht immer, jedoch kann man nichts mehr zurückholen.
  • Alles zusammenrühren und in die vorbereitete Backform füllen.
  • Den Tortenboden für 23 Minuten im Ofen backen.

Limetten-Minze-Holunderblütentorte – Creme

Die Creme reicht für eine Torte mit 15 cm Durchmesser. Für größere Torten einfach die Menge verdoppeln.
Autor: Judith

Zutaten

  • 4 Blatt Gelatine
  • 450 g Joghurt
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 ausgepresste Limette
  • 4 EL Holunderblütensirup
  • 4 EL frische Minzblätter

Anleitungen

  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Joghurt und Limettensaft mit Zucker und Vanillezucker vermischen.
  • Die Gelatineblätter ausdrücken und in 3 EL heißem Holunderblütensirup auflösen. Einen Löffel Joghurt unterrühren und die Gelatine dann sofort unter den restlichen Joghurt rühren. Direkt kalt stellen, bis die Masse stabil wird.
  • Minzblätter klein hacken und unter die Creme mischen.

Zuckersirup

Autor: Judith

Zutaten

  • 1/2 Limette
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Limoncello

Anleitungen

  • Den Saft der Limette auspressen und zusammen mit dem Zucker kurz aufkochen lassen.
  • Danach den Limoncello dazugeben, gut umrühren und abkühlen lassen.

Buttercreme

Autor: Judith

Zutaten

  • 400 g Butter
  • 400 g Puderzucker
  • 1 TL Rum

Anleitungen

  • Die Butter etwas weich werden (nicht flüssig) lassen und gut mit Puderzucker vermengen. Rum hinzufügen und alles gut verrühren.
  • Im Kühlschrank abkühlen bis sie wieder fest wird.
Judith Eckstein
No Comments

Post a Comment