Top
Lemon-Cake, der Gipfel der Hochzeitstorte glutenfrei l Bakeart
fade
3909
post-template-default,single,single-post,postid-3909,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default
Bakeart Hochzeitstorte glutenfrei

Lemon-Cake – der Hochzeitstortengipfel

Zu allerletzt, das i-Tüpfelchen der ganzen Hochzeitstorte, der Gipfel aller Geschmacksvariationen.

 

Eine Kreation, so erfrischend wie fruchtig: der Lemon-Cake!

 

Herrlich erfrischende Limetten mit einem geschmackvollen Kontrast von Pistazienstücken. So kommt eine kleine grüne krümelige Linie beim Anschneiden zum Vorschein. Ich fand die Wahl vom Hochzeitspaar hervorragend. Der Lemon-Cake war als erstes von der Hochzeitsgesellschaft weggeputzt. Und ich glaube, das lag nicht nur an seiner Größe.

 

Diese Etage hatte einen Durchmesser von ca 16 cm. Von der Lemon-Creme hatte ich natürlich viel zu viel und konnte so noch etwas mit den Tortenresten als Nachtisch für Zuhause zurücklegen. Es hat sich gelohnt, denn die Creme war seeehr lecker.

 

Der Kuchenteig ist ein Lemon-Rührteig, wie ihr ihn schon aus der Pimp My Rührteig-Serie kennt.

Dieses Rezept müsst ihr lediglich halbieren und zwei Böden separat backen. Ich habe es aber nochmal alles in diesem Rezept beschrieben.

 


 

Lemon-Cake

Das Rezept ist für eine Backform mit 16 cm Durchmesser. Solltet ihr eine größere Backform verwenden, einfach das Rezept verdoppeln, verdreifachen oder so oft vervielfachen, bis ihr eure Backform gefüllt bekommt. (Standard, 26 cm – verdoppeln)

Zutaten

Zutaten Teig

  • 4 Eier Größe L
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 250 g helles glutenfreies Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Limette

Zutaten Lemon-Creme

  • 4 Blatt Gelatine
  • 225 g Joghurt
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 ausgepresste Limette
  • 200 ml süße Sahne
  • 2 Pck gehackte Pistazien

Zutaten Lemon-Buttercreme

  • 250 g Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL Rum
  • 1/4 ausgepresste Limette

1 kg Marzipan

    Anleitungen

    Zubereitung Teig

    • Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen und die Backform einfetten und bemehlen.
    • Die Zutaten jeweils zur Hälfte bereitstellen und abwiegen, damit alles zügig hintereinander vermischt werden kann.
    • 2 Eier und den Saft einer halben ausgepressten Limette schaumig schlagen, 1 Prise Salz hinzufügen.
    • 125 g Zucker und 1 Pck Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Wirklich langsam, dann wird der Teig luftiger.
    • 125 g Mehl mit dem Backpulver esslöffelweise zügig zum Teig hinzufügen.
    • Alles zusammenrühren, in die vorbereitete Backform füllen.
    • Den Tortenboden für 23 Minuten im Ofen backen

    Zubereitung Lemon-Creme

    • Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
    • Joghurt und Limettensaft mit Zucker und Vanillezucker vermischen.
    • Die Gelatineblätter ausdrücken und in 3 EL heißem Wasser auflösen. Einen Löffel des Joghurts unterrühren und die Gelatine dann sofort unter den restlichen Joghurt rühren. Direkt kalt stellen, bis es recht stabil wird.
    • Die Sahne steif schlagen und sachte unter die leicht angedickte Joghurt-Gelatine-Masse heben. Die Masse bis zum Schichten der Torte kalt stellen.

    Zubereitung Lemon-Buttercreme

    • Butter mit Puderzucker und Limettensaft mit einem Handrührgerät gut verrühren.
    • Einen Schluck Rum unterrühren. Das mildert den extremen süßen Geschmack der Creme.
    • In den Kühlschrank stellen, bis die Butter wieder fest geworden ist.

    Schichten der Torte

    • Den ersten Boden oben glatt abschneiden, falls eine Kuppel durch das Aufgehen vom Teig entstanden ist.
    • Einen Tortenring um den unteren Boden schnallen.
    • Die Lemon-Creme ruhig etwas dicker und gleichmäßig auf dem Boden verstreichen.
    • Die gehackten Pistazien über der Creme verteilen und den oberen Boden darauflegen.
    • Den Tortenring sachte entfernen, am besten vorsichtig nach oben abziehen, sodass keine Creme daran haften bleibt.
    • Die Torte mit der Lemon-Buttercreme einstreichen und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    • Danach die Torte, falls notwendig, ein weiteres Mal mit Buttercreme einstreichen und wieder für ca 1-2 Stunden kalt stellen.
    • Mit ganz viel Liebe und Geduld das Marzipan ausrollen und über die Torte stülpen.

     

    Ich hoffe, ich habe bei allen Hochzeitstorten-Rezepten und Anleitungen keinen Schritt vergessen. Dann könnt ihr jetzt eine ganze glutenfreie Hochzeitstorte nachbacken.

     

    Hier sind nochmal die Links zu allen Rezepten und Anleitungen auf einem Blick:

     

    How to create a Hochzeitstorte – Zeitmanagement und was man alles planen muss

     

    Das Hochzeits-Blumenmeer – die Herstellung der Dekoration

     

    Hochzeits- Sachertorte – das Fundament einer guten Hochzeitstorte

     

    Hochzeitstorte 2. Etage – Vanille-Himbeer-Cake

     

     

    Viel Spaß beim Nachbacken und erzählt mir gerne eure Erfahrungen mit diesen Rezepten.

     

    Eure Judith

    Judith Eckstein
    No Comments

    Post a Comment